Chronische Bronchitis

Chronische Bronchitis:
Endlich wieder frei und richtig atmen…

 

Liebe Leserin, lieber Leser, plagt Sie die Chronische Bronchitis?

Hier erfahren Sie, was Sie bei Chronischer Bronchitis tun können. Chronische Bronchitis muss nicht sein! Lesen Sie selbst!

Chronische Bronchitis: Hier erfahren Sie, was wirklich hilft.

Heilpraktiker André Kramer

Chronische Bronchitis: Leiden Sie auch immer wieder unter heftigem Husten, der mit Schleimauswurf einhergeht? Haben Sie diese Beschwerden länger als drei Monate? Konnten Sie sie möglicherweise sogar schon in früheren Jahren beobachten? Das können deutliche Zeichen einer Chronischen Bronchitis sein. Besonders betroffen sind Männer ab dem 40. Lebensjahr. Begünstigt wird die Chronische Bronchitis durch Rauchen (auch Ex-Raucher sind davon betroffen), durch Luftverschmutzung und Abgase. Doch selbst ein zu feuchtes Klima kann für eine Erkrankung sorgen.

Vor allem nachts und morgens treten die Beschwerden auf. Viele empfinden das morgendliche Abhusten zwar als sehr störend, machen sich aber kaum Gedanken über eine mögliche Erkrankung an Chronischer Bronchitis. Ein Fehler, denn die Folgen können schwerwiegend sein.

Von der Chronischen Bronchitis bis zur irreversiblen Lungenerkrankung

Durch die dauerhafte Entzündung der Atemwege, die eine Chronische Bronchitis hervorruft, können sich schwere Folgeerkrankungen einstellen, die bei Nichtbehandlung unabsehbare Folgen nach sich ziehen können. Allen voran die Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung, kurz COPD (von chronic obstrucitve pulmonary disease). In Deutschland sind Schätzungen zufolge bis zu fünf Millionen Menschen davon betroffen, weltweit bis zu 600 Millionen. In den USA ist die COPD Todesursache Nummer 4. Ob sich eine Chronische Bronchitis bei Ihnen bereits zu einer COPD entwickelt, kann man an den Symptomen erkennen: Nachtschweiss, Fieber, Pfeifen beim Ausatmen und Atemnot bei Belastung.

Wird die Chronische Bronchitis nicht rechtzeitig behandelt, kann sich auch ein Lungenemphysem bilden. Dabei handelt es sich um eine Überblähung der Lungenbläschen, die irreversibel ist. Dies führt dazu, dass eine permanente Atemnot vorherrscht, also nicht nur bei Belastung auftritt. Weitere Folgen sind die Zunahme des Brustkorbumfangs und eine Rechtsherzinsuffizienz, also eine Schwächung der rechten Herzkammer. Wenn man bedenkt, dass dies durch ein „bisschen Husten“ entstehen kann, sollte man diese ernsthafte Erkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Weitere Folgen einer nichtbehandelten Chronischen Bronchitis können sein:

  • Bronchiektasie (sackförmige Ausweitungen der Bronchien mit nekrös eiternden bakteriellen Infektionen
  • Atelektrase (kollabierter Abschnitt der Lunge, der kaum bis gar nicht mehr mit Luft gefüllt ist
  • Stenose (Verengung von Blutgefässen)
  • Zyanose (Blausucht)
  • Lungenentzündung

Niemand sollte das riskieren wollen, oder?

Bioresonanz-Therapie: Der neue Ansatz bei Chronischer Bronchitis

Wird vom Arzt die Diagnose Chronische Bronchitis gestellt, schliessen sich eine Reihe von Behandlungen an. So werden oftmals Atemgymnastik oder Klopfmassagen verschrieben, die in vielen Fällen zwar lindern, aber meist nicht heilen können. Auch die Einnahme von Medikamenten wie Theophyllin oder diverse Antibiotika sind an der Tagesordnung.

Hier möchte ich Sie mit einer Möglichkeit bekannt machen, die bei richtiger Anwendung in sehr vielen Fällen Patienten mit Chronischer Bronchitis eine echte Hilfe ist. Die Methode heisst: Bioresonanz-Therapie. Leider ist die Bioresonanz-Therapie noch nicht wissenschaftlich vollumfänglich anerkannt, doch die Patientenzufriedenheit in meiner Praxis spricht für sich! Bei dieser Therapie werden mit Hilfe eines Gerätes körpereigene Schwingungen erzeugt, die die Ursachen der Chronischen Bronchitis angehen. Die Beschwerden reduzieren sich im Laufe der Zeit immer mehr und können oft sogar dauerhaft ausgeschaltet werden.

Allerdings muss auch vom Patienten eine Eigeninitiative erfolgen. So sollten Raucher in Zukunft den Griff zur Zigarette meiden. Wenn möglich sollte für eine saubere Umgebungsluft gesorgt werden.

Wenn Sie an dieser Stelle mehr über meine Bioresonanz-Methode erfahren möchten, klicken Sie hier auf  Bioresonanz-Therapie!

Chronische Bronchitis: Gemeinsam ans Ziel

Mit meinen 27 Jahren Berufserfahrung (Stand: 2014) verfüge ich über die Voraussetzungen, um auch Ihnen helfen zu können. Die Bioresonanz-Therapie setze ich bei Chronischer Bronchitis seit Jahren ein. Das Verfahren macht wirklich Freude.

In einem Erstgespräch berate ich Sie umfassend und erkläre Ihnen die Abläufe, danach schliesst sich die Behandlung an. Ich verspreche Ihnen keine Wunder, aber ich kann auf meine bisherigen Erfahrungen in der Behandlung von Chronischer Bronchitis Erfolge mit Stolz zurückblicken.

Meine Patienten können nur Positives berichten:

Claudia P.: „Angefangen hat es mit einem unbedeutenden Husten. Nachdem noch Auswurf dazukam und die vermeintliche Erkältung immer schlimmer wurde, ging ich nach vier Monaten doch mal zum Arzt. Diagnose: Chronische Bronchitis. Medikamente haben zwar Linderung verschafft, doch die Symptome blieben. Dann wurde ich auf André Kramer und die Möglichkeit der Bioresonanz-Therapie aufmerksam. Seitdem ich in Behandlung bin, geht der Husten stetig zurück. Ich kann Herrn Kramer nur weiterempfehlen.“

Carsten L: „Ich bin starker Raucher und machte mir um das Husten anfangs keine grossen Gedanken. Bis mein Arzt mir sagte, ich würde unter Chronischer Bronchitis leiden. Das war ein Schlag ins Gesicht. Von einem Freund wurde mir Herr Kramer empfohlen. Er hatte bereits bei Tinnitus die Bioresonanz-Therapie in Anwendung. Also ging ich hin und habe die Sitzungen absolviert. Seitdem bin ich ohne Beschwerden. Ach ja, das Rauchen habe ich natürlich auch aufgegeben.“

Gerhard W.: „An Chronischer Bronchitis leide ich schon viele Jahren. Nichts hat mir bisher wirklich geholfen. Bis ich über die Bioresonanz-Therapie des Herrn Kramer las und diese – glücklicherweise – ausprobierte. Mein neues Lebensgefühl kann ich kaum beschreiben. Dafür ist mir der Weg von über 50 Kilometern nicht zu weit.“

Chronische Bronchitis: Zeit zum Handeln

Konnte ich Sie motivieren? Dann nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit mir auf! Ich möchte Ihnen meine neue Bioresonanz-Therapie näherbringen und Ihnen einen Weg aufzeigen, der in Zukunft Ihre Lebensqualität merklich erhöht.

Lassen Sie uns die Chronische Bronchitis gemeinsam anpacken. Ich freue mich auf Ihren Kontakt.

Chronische Bronchitis muss nicht sein!

Herzlich willkommen!

Rufen Sie mich einfach an. Adresse im Impressum.

André Kramer
dipl. Heilpraktiker, dipl. Bioresonanz-Therapeut

 

PS: Kontaktieren Sie mich und nutzen Sie die Möglichkeiten meiner Bioresonanztherapie – freies Atmen ist Lebensqualität!